Stacheldrahtsperren


Stacheldrahtsperren wurden in Ausschachtungen vor den Stellungen plaziert und zur Tarnung diente ein feindwärts abschüssiger Wall.


Stacheldrahtsperre aus dem Ersten Weltkrieg beim Gutshof Alberga kartanon d. i. im heutigen Leppävaara. (Bild: Ivan Timirjasev, Stadtmuseum Helsinki)

XXIII
Schutzwall einer Stacheldrahtsperre in Pohjois-Haaga. (1998)

II:7
Die Reste einer Stacheldrahtsperre in sumpfigem Gelände. Ein Teil der Pfähle ist im Bild zur Hervorhebung eingeringt. Länsimäki. (1999)

 

Vorige Seite - Startseite - Linkseite zu den Abbildungen der Festungsanlagen - Nächste Seite


© 2000